Update zur Situation in China

Update zur Situation in China

18. Januar 2023 · Service

Seit die chinesische Regierung im Dezember ihre COVID-Strategie geändert hat, ist die Zahl der Infektionen vor Ort sprunghaft angestiegen. Seither steigt die Sorge unter unseren Versicherten, ob die medizinische Versorgung in China weiterhin gewährleistet ist. Unser Servicecenter in Peking beobachtet die Lage vor Ort und in den verschiedenen Landesteilen genau und steht unseren Versicherten jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Unsere Mitarbeiter informieren sich regelmäßig über die Auslastung der lokalen Kliniken. So können wir unseren Versicherten im Fall der Fälle Unterstützung bei der Wahl eines Krankenhauses bieten – egal ob es sich um COVID, einen Notfall oder einen geplanten Eingriff handelt.

Bevor der chinesische Staat im Dezember seine COVID-Strategie geändert hat, war es nur öffentlichen Krankenhäusern erlaubt COVID-Patienten zu behandeln. Nun ist unser lokales Servicecenter in der Lage, Versicherte auch an private Einrichtungen innerhalb unseres medizinischen Netzwerks zu vermitteln.

Medikamente, die im Dezember aufgrund eines Ansturms der Bevölkerung auf die Apotheken knapp waren, wurden Berichten zufolge wieder aufgefüllt und sind wieder ausreichend vorhanden. Unser Servicecenter überwacht auch hier die Kapazitäten und Möglichkeiten der Apotheken innerhalb unserer medizinischen Netzwerke und unterstützt ggf. bei der Beschaffung benötigter Medikamente.

Versicherte in China profitieren auch weiterhin von der gesamten Bandbreite der Leistungen unser Servicecenter.

Neben der Bearbeitung von Schadensfällen, bieten sie…

  • Beratung zur regionalen COVID-19-Infektionslage, sowie zu aktuellen Gesetzen und Regelungen.
  • Unterstützung bei der Auswahl eines Arztes oder eines Krankenhauses sowie der bei der Terminvereinbarung.
  • Sie sprechen die Landessprache und unterstützen bei der Kommunikation mit medizinischen Dienstleistern.
  • Sind an der Seite des Versicherten über die gesamte medizinische Behandlung hinweg.
  • Regeln die direkte Kostenübernahme für medizinische Behandlungen innerhalb der medizinischen Netzwerke.
  • Und organisieren im Ernstfall die Evakuierung aus dem Entsendeland.
Service Service Service

Benötigen Sie weitere Informationen?

Sollten Sie hier nicht fündig geworden sein, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden Sie gerne persönlich beraten.

Kundenservice & Support

Das könnte Sie auch interessieren

Rente mit 50? Finanzielle Unabhängigkeit und die neue Flucht aus der Arbeitswelt

Rente mit 50? Finanzielle Unabhängigkeit und die neue Flucht aus der Arbeitswelt

20. Januar 2023 · Dettlings Kolumne

Seit ich 50 geworden bin, bekomme ich seltsame Anzeigen über meine Social Media-Accounts: „Werden Sie Millionär, gehen Sie früher in Rente! So klappt der Ruhestand schon mit 30, 40 und 50.“

Weiterlesen

Die letzte Generation?

Die letzte Generation?

09. Dezember 2022 · Dettlings Kolumne

Warum es immer 5 vor 12 ist und wir die Klimawende dennoch schaffen. Man muss kein Wahrsager sein, um vorauszusagen, welcher Begriff beste Aussichten auf das „Wort des Jahres 2022“ haben wird. Die „letzte Generation“ wird sehr wahrscheinlich das Rennen machen und den radikalen Klima-Aktivisten weiteren Auftrieb verschaffen.

Weiterlesen

Quiet Quitting: Die stille Revolution

Quiet Quitting: Die stille Revolution

03. November 2022 · Dettlings Kolumne

Das Video des Users „zaidleppelin“ wurde bereist millionenfach aufgerufen: „Du kündigst die Vorstellung über die Mindestanforderung hinauszuarbeiten“. „Arbeit ist nicht dein Leben“, heißt es dort weiter, „dein Wert als Mensch definiert sich nicht über deine Produktivität“. Ein neues Schreckgespenst macht die Runde in den Unternehmen: „quite quitting“.

Weiterlesen