Bin ich als Expat gegen Corona versichert?

Bin ich als Expat gegen Corona versichert?

19. August 2020 · Service

Natürlich bin ich versichert! Die Mehrheit der Expats beantwortet diese Frage spontan mit „Ja“. Doch sind wirklich alle Behandlungen durch die Krankenversicherung abgedeckt? Müssen Patienten bei Krankenhäusern in Vorleistung gehen? Und wer unterstützt bei der Kommunikation mit medizinischem Personal in der lokalen Sprache? Globality Health bleibt auch in der Pandemie an der Seite der Versicherten – während und nach der Behandlung, weltweit.

Einige internationale Krankenversicherungen haben sich in den vergangenen Monaten auf die Pandemie-Klausel in Ihren Verträgen berufen und keine Zahlungen für COVID-19-Erkrankungen geleistet. Die betroffenen Expats mussten die Kosten für eine COVID-19-Behandlung selbst tragen. Bei einem längeren Aufenthalt in Beatmungsstationen internationaler Krankenhäuser können die Kosten schnell auf mehrere tausend Euro steigen.

„Unsere Position war vom ersten Tag der Pandemie an, kundenfreundliche Lösungen zu finden“, erklärt Dr. Cornelia Röskau, Vorstandmitglied von Globality Health. „Etwa im Zusammenhang mit Leistungserstattungen oder bei Schwierigkeiten beim Bezahlen der Versicherungsprämie oder bei verzögerter Aus- oder Rückreise der Versicherten.“

Zudem geht Globality Health in der Regel in Vorleistung für sämtliche Behandlungen in lokalen Krankenhäusern, so dass auf den Versicherten keine Kosten zukommen. Je nach Tarifstufe übernimmt die Krankenversicherung neben diesen stationären Leistungen auch die Kosten für Nachbehandlungen, Medikamente und ambulante Leistungen bei niedergelassenen Ärzten. Die lokalen Servicecenter unterstützen darüber hinaus bei der Suche nach Ärzten und Krankenhäusern und in der Kommunikation mit dem medizinischen Personal in Landessprache.


  • Weitere Informationen rund um die Leistungen von Globality Health in Zeiten von COVID-19 finden Sie in unseren FAQs.
  • Informationen zu den Tarifen von Globality Health für Individualversicherte finden Sie hier.
Service Service Service

Benötigen Sie weitere Informationen?

Sollten Sie hier nicht fündig geworden sein, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden Sie gerne persönlich beraten.

Kundenservice & Support

Das könnte Sie auch interessieren

Erdüberlastungstag: Vorbild Jamaika

Erdüberlastungstag: Vorbild Jamaika

12. August 2022 · Dettlings Kolumne

Am 28. Juli war Erdüberlastungstag. Der Tag, an dem die Weltbevölkerung ihre jährlichen Ressourcen aufgebraucht hat. So früh wie noch nie. Vor rund 50 Jahren (1972) war die Erde noch zum 29. Dezember überlastet.

Weiterlesen

Workation - Homeoffice im Ausland – einfach mal machen?

Workation - Homeoffice im Ausland – einfach mal machen?

19. Juli 2022 · Workation

Ob Sommer, Sonne, Meer oder Großstadt-Dschungel – was nach Urlaub klingt, kann auch Alltag werden, dank Workation, bzw. Homeoffice im Ausland. Noch nie war es so einfach den eigenen Schreibtisch ins Ausland zu verlegen, vorausgesetzt die Arbeit lässt sich digital am Laptop erledigen. Egal ob Workation oder Remote Work, wir erklären, was es zu beachten gilt.

Weiterlesen

Workation: Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Workation: Arbeiten, wo andere Urlaub machen

13. Juli 2022 · Dettlings Kolumne

Zum Los des Selbstständigen gehört es, auch im Urlaub zu arbeiten. Während sich der Rest der Familie erholt, sitze ich mit meinem Laptop in einem netten Café am Strand und freue mich über schnelles Internet und gute Ideen.

Weiterlesen